Mensa / Cafeteria
aktueller Speiseplan: lesen

Ein besonderes Lernangebot am SMG:
Französisch als Eingangssprache in Klasse 5  

Das Städtische-Meerbusch-Gymnasium bietet als eine von relativ wenigen Gymnasien in Deutschland Französisch ab Klasse 5 an. Französisch als 1. Fremdsprache hat am SMG schon eine lange Tradition: seit nunmehr 10 Jahren wird eine solche Französischklasse an unserer Schule eingerichtet. Somit haben die Kollegen der Fachschaft Französisch schon viel Erfahrung mit diesem besondern Angebot gesammelt. Die Praxis hat gezeigt, dass positive Resultate daraus gezogen werden konnten.

Warum Französisch ab Klasse 5?

Sprachwissenschaftler und Lernpsychologen raten häufig, zuerst mit der vermeintlich schwierigeren Sprach zu beginnen. Französisch fördert aufgrund seiner klar strukturierten Grammatik logisches Denken und trainiert darüber hinaus die Sorgfalt beim korrekten Schreiben.

Einige Schüler haben schon in der Grundschule ein paar Erfahrungen mit Französisch gemacht, die keineswegs eine Voraussetzung für Französisch ab Klasse 5 sind, aber motivierend wirken können. Die Befürchtung einiger Eltern, dass der Englischunterricht dadurch wegfallen könnte, ist unbegründet. Der in der Grundschule begonnene Englischunterricht wird mit jeweils 2 Wochenstunden in den Klassen 5 und 6 weitergeführt. Ab Klasse 7 ist die Anzahl der Wochenstunden für die erste und zweite Fremdsprache in den Klassen eines Jahrgangs gleich. Es hat sich außerdem bislang gezeigt, dass die Schüler mit Französisch ab Klasse 5 spätestens beim Eintritt in die Oberstufe in Englisch ein vergleichbares Niveau zu Schülern haben, die Englisch ab Klasse 5 gewählt haben.

Französisch als 3. Fremdsprache 

Französisch als ein Angebot der Differenzierung ab Klasse 8 bedeutet, dass die Schüler Französisch als ihre 3. Fremdsprache lernen. Aufgrund dieser Tatsache haben die Schüler einen großen Vorteil: die Schüler profitieren von ihren Latein- und damit verbundenen Grammatikkenntnissen! Es hat sich gezeigt, dass ein gutes grammatikalisches Vorwissen beim Erlernen der französischen Sprache eine große Hilfe ist.

Der Differenzierungskurs Französisch ist ein Intensivkurs, der über 2 Jahre geht. In dieser Zeit werden den Schüler die grundlegende Grammatik sowie viele landeskundliche Inhalte vermittelt, die sie befähigen, in der Oberstufe mit den Schülern, die Französisch als 1. und 2. Fremdsprache lernen, Französisch weiter zu lernen.    

Das Lehrwerk, das für die Differenzierungskurse bestimmt ist, nennt sich „cours intensif“ und ist wie der Name schon sagt, ein Intensivkurs und beinhaltet in komprimierter Form alle wichtigen grammatikalischen Phänomene und viele interessante landeskundliche Themen.

Ein großer Vorteil von diesen „Diff-Kursen“ ist, dass man innerhalb von zwei Jahren grundlegende Kenntnisse der französischen Sprache vermittelt bekommt. Die Diff-Kurse sind in den letzten Jahren durch die anderen attraktiven Angebote, relativ klein. Dies ist natürlich ein weiterer Vorteil dieser Kurse, denn in einer kleinen Lerngruppe lässt es sich häufig leichter lernen und es herrscht ein gute Lernatmosphäre.

In diesem Französisch-Intensivkurs, der in dem 1. und 2. Lernjahr jeweils 4stündig unterrichtet wird, bleibt manchmal sogar noch Zeit für andere Dinge.